Tagung der Arbeitsgruppe Politik, Cadenabbia, 1. – 3. März 2013

Die Arbeitsgruppe Politik des Petersburger Dialogs tagte vom 1.-3. März 2013 auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung in deren Internationaler Begegnungs- und Konferenzstätte Villa La Collina in Cadenabbia am Comer See.

Geleitet wurde die Tagung von den Koordinatoren der Arbeitsgruppe Jens Paulus, Leiter Team Europa/Nordamerika, Konrad-Adenauer-Stiftung, sowie Prof. Dr. Konstantin Chudolej, Leiter des Lehrstuhls für Europastudien, Staatliche Universität St. Petersburg.

Auf der Agenda standen aktuelle Fragen zum Stand der Beziehungen zwischen der Europäischen Union und der Russischen Föderation, die Zielstellungen und Fortschritte der Eurasischen Union sowie die Rolle von EU und Russland in internationalen Konflikten, am Beispiel Syrien, Mali, Iran und Nordkorea. Bei der Diskussion der jüngsten innen- und gesellschaftspolitischen Entwicklungen in Deutschland und Russland wurde der Einschätzung und perspektivischen Arbeit des Petersburger Dialogs ein breites Feld eingeräumt.

Die russische Delegation setzte sich vornehmlich aus Wissenschaftlern der Sankt Petersburger Staatlichen Universität und der Moskauer Staatlichen Universität für internationale Beziehungen zusammen. Der Stellvertretende Direktor des Instituts für Wirtschaft der Russischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Alexej Gromyko, konnte als Referent und Gesprächspartner gewonnen werden.

Der deutschen Delegation gehörten Politikexperten verschiedenster Einrichtungen der beiden großen Parteien an, die vor allem eine langjährige Russlandkompetenz aufweisen können.

Gleichzeitig ermöglichten die ausgezeichneten Bedingungen der Tagungsstätte auch einen über die Tagung selbst hinausgehenden intensiven Gedankenaustausch der Teilnehmer bei kulturellen und sportlichen Beschäftigungen.