Sitzung der AG Bildung und Wissenschaft, St. Petersburg, 26.-28. September 2018

Bei der Eröffnung des Treffens richteten sich die Leiter der Arbeitsgruppe aus Russland und Deutschland mit einem Grußwort an die Teilnehmer:

  • Prof. Dr. Igor A. Maximzew, Staatliche Universität für Wirtschaft und Finanzen St. Petersburg; Co-Vorsitzender der AG „Bildung und Wissenschaft“;
  • Prof. Dr. Wilfried Bergmann, Mitglied des Vorstands, „Petersburger Dialog“ e. V.; Co-Vorsitzender der AG „Bildung und Wissenschaft“; Mitglied des Senates, Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste.

An der Sitzung nahmen Juristen und Experten auf dem Gebiet der Digitalwirtschaft ihre Berichte teil und tauschten sich zu verschiedenen Aspekten des Veranstaltungsthemas „Wirtschaft und Recht: Praktische Herausforderungen im Zeitalter der digitalen Technologie“ aus. Zu folgenden Themen wurden Impulsvorträge als Diskussionsanlässe gehalten:

„Rechtliche Aspekte der Digitalisierung und künstlichen Intelligenz“;
„Recht und digitale Technologien: Trends und Entwicklungsperspektiven“;
„Schutz personenbezogener Daten in der Gesetzgebung Russlands und der EU“;
„Digitalisierung der Prozesse oder Digitalisierung der Aufgaben? Juristische Aspekte des Rechnungsumlaufs für die digitale Wirtschaft“;
„Performance Marketing“;
„Institutionelle Transformationen und die wirtschaftliche Basis des neuen digitalen Zeitalters“;
„Digitale Sammlungsprodukte (Crypto-Kätzchen)“;
„Über die Bildung des digitalen Rechts in der Russischen Föderation“;
„Besonderheiten des rechtlichen Schutzes von KI-Software“;
„Strafrecht Russlands im Bereich des Schutzes von digitalen Technologien“;
„Finanzielle Sicherheit der Person und des Staats in der digitalen Wirtschaft“.

Das Treffen fand an der Staatliche Universität für Wirtschaft und Finanzen St. Petersburg statt. Studierende der Universität hatten die Möglichkeit, an der Veranstaltung teilzunehmen.