Michail Witaljewitsch Margelow

Vizepräsident der offenen Aktiengesellschaft „AK Transneft“

1964 in Moskau geboren.

Michail Witaljewitsch Margelow

Schloss 1986 die geschichtlich-philologische Fakultät des Asia und Afrika Instituts der Moskauer Lomonossow-Universität ab. Beherrscht Englisch und Arabisch. Nach dem Studium als Übersetzer im Zentralkomitee der KPdSU und als Arabisch-Lehrer in der Hochschule des Komitees für Staatssicherheit tätig. In 1989 – 1990 führende Redakteur der arabischen Redaktion der TASS. In 1990 – 1995 Konsultant bei mehreren westlichen Consulting-Firmen. Nahm teil an der Restrukturierung privatisierter Betriebe und Analysen des russischen Marktes. 1995 koordinierte die Werbekampagne für die „Jabloko“-Partei. 1996 war der Hauptkoordinator der Wahlkampagne von Boris Jelzin. Ab Nowember 1996 Leiter der PR-Abteilung, Verwaltung des Präsidenten der Russischen Föderation. Entwickelte und realisierte verschiedene Konzeptionen der staatlichen Informationspolitik.

Ab der zweiten Hälfte 1998 Leiter des Apparats des Vorsitzenden des Staatlichen Zollkomitees. Leitete den Presse-Dienst des Zollkomitees. Nahm teil an der Entwicklung der PR-Kampagne des Zollkomitees in der Zeit der innerrussischen Finanzkrise. In 1999 konsultierte Sergej Kirienko bei der Duma-Wahl. Wurde am 1. Oktober 1999 zum Leiter des Informationszentrums für die operative Berichterstattung aus dem Nordkaukasus und anderen Krisengebieten (Rosinformzentr). Während des letzten Dumawahlkampfes – Pressesekretär der Partei „Edinstwo“. Bei der Präsidentenwahl 2000 im Wahlkampfstab von Wladimir Putin für die ausländische Medien zuständig. Im Moment Mitglied des Präsidiums des Politischen Rats der Partei „Edinstwo“ und Vertreter des Gebiets Pskow im Föderationsrat. Ausserdem berät Michail Margelow die Vertreter des Präsidenten in Fragen der Informationspolitik.

Staatsrat der Russischen Föderation der 1. Klasse.

Verheiratet, hat einen Sohn.