Sitzung der AG Wirtschaft des Petersburger Dialogs zum Thema „Gas als ökologischer Energieträger“

Sitzung der AG Wirtschaft des Petersburger Dialogs zum Thema „Gas als ökologischer Energieträger“
Sitzung der AG Wirtschaft des Petersburger Dialogs zum Thema „Gas als ökologischer Energieträger“
Sitzung der AG Wirtschaft des Petersburger Dialogs zum Thema „Gas als ökologischer Energieträger“

10. - 12. Juli 2018

Im ersten Teil der Sitzung zum Thema „Gas als ökologischer Energieträger“ wurden Möglichkeiten diskutiert, wie Gas grüner werden kann, beispielsweise mittels der Power-to-Gas-Technologie, sowie die zukünftige Bedeutung von synthetischem Gas besprochen. Als mögliches Thema für eine nächste Sitzung wurde die „Zukunft des Wasserstoffs“ angedacht.

Einen großen Raum nahm die Diskussion des zweiten Themas über „Nord Stream 2 und die Energiebeziehungen zwischen Russland und der EU“ ein. Konkret ging es um die wirtschaftliche Notwendigkeit der Pipeline, die aktuellen Lage angesichts der US-Sanktionen und die rechtliche Gemengelage, die derzeit in der EU diskutiert wird.

Beim dritten Thema „Primat der Politik – Wie politisch kann und darf Wirtschaft sein?“ ging es u.a. um die aktuelle Russland-Politik der Bundesregierung und die Notwendigkeit wirtschaftlicher Expertise in politischen Entscheidungsgremien.

Die Tagung wurde abgerundet durch einen Ausstellungsbesuch im Historischen Museum Wien und die abendlichen Besuche in typisch österreichischen Restaurants, darunter auch einem Heurigen in den Weinbergen.

Unterstützt wurde die Tagung durch die Unternehmen Siemens, VNG, Linde und der OMV.